Deutscher Gewerkschaftsbund

Über das Projekt

Zeitzeugentreffen 2009

Zeitzeugentreffen 2009 ARG-BS

Die Akademie für Regionale Gewerkschaftsgeschichte für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt besteht seit Sommer 2010 und ist dem Institut Braunschweigische Regionalgeschichte der TU Braunschweig angegliedert.
Die Schwerpunkte der Akademie sind

  • Aufarbeitung und Erforschung der Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte seit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert in den Bundesländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
  • Anlegen einer Sammlung von gewerkschaftlichem Schrifttum „von den Anfängen bis heute“
  • die Förderung von Publikationen und öffentlichen Veranstaltungen aus dem Arbeitsgebiet der Akademie
  • Organisation und Betreuung der „Aktion Toleranz“
  • Angebote für Studierende und begleitende Betreuung von Abschlussarbeiten mit Material der Akademie zu Niedersachsen und Sachsen-Anhalt
  • Vorbereitung und Durchführung von fachlichen Studienfahrten und –aufenthalten
Nach oben
Wel­che Be­deu­tung hat die Aus­ein­an­der­set­zung mit der re­gio­na­len Ge­werk­schafts­ge­schich­te?
Ein Interview mit Hartmut Tölle, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt
Hartmut Tölle ist als Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt Mitglied des Kuratoriums der Akademie Regionale Gewerkschaftsgeschichte. Er setzt sich dafür ein, dass die Aufarbeitung der Arbeitergeschichte einen großen Stellenwert bekommt. Im Interview erklärt Hartmut Tölle, warum er der Auseinandersetzung mit der Historie viel Bedeutung beimisst.
weiterlesen …