Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB Niedersachsen

Kartenumriss Niedersachsen

DGB

Der DGB in Niedersachsen vertritt auf landespolitischer Ebene die Interessen von rund 681.000 Gewerkschaftsmitgliedern.

Er umfasst die Regionen Oldenburg-Ostfriesland, Osnabrück-Emsland, Bremen-Elbe-Weser, Nord-Ost-Niedersachsen, SüdOstNiedersachsen, Niedersachsen-Mitte sowie Südniedersachsen-Harz.

Zusammen mit dem DGB Sachsen-Anhalt und dem DGB Bremen bildet der DGB Niedersachsen seit 2002 den DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen – Sachsen-Anhalt.

DGB-Landesvorstandsbüro Niedersachsen
Vorsitzender: Hartmut Tölle
Otto-Brenner-Straße 7
30159 Hannover
Fon: 0511 12601-0
Fax: 0511 12601-57
http://www.niedersachsen.dgb.de/

Meldungen aus Niedersachsen

Be­zirks­frau­en­kon­fe­renz am 17. Ju­ni in Han­no­ver
DGB
"Ein Netzwerk, das bewegt." lautet das Motto der Bezirksfrauenkonferenz am 17. Juni. Rund 60 Delegierte der Gewerkschaften aus Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt diskutieren über die Folgen der Digitalisierung für die Arbeitsbedingungen von Frauen und stimmen über politische Anträge ab. Außerdem ist eine Aktion im Rahmen der Kampagne "Rente muss zum Leben reichen" geplant.
weiterlesen …

„Rente muss zum Leben reichen!“ Aktionstag und Renten-Tour geplant
DGB-­Ren­ten­re­port Nie­der­sach­sen 2017: Al­ter­s­ar­mut nimmt zu
DGB
Der DGB legt einen Bericht zur Situation der Rentnerinnen und Rentner im Land vor. Jeder sechste von ihnen ist von Altersarmut betroffen. Der DGB dringt vor der Bundestagswahl auf einen rentenpolitischen Kurswechsel und kündigt zahlreiche Aktionen an.
Zur Pressemeldung

DGB un­ter­stützt SPD und Grü­nen ge­gen Au­to­bahn-Pri­va­ti­sie­rung
DGB/PaylessImages/123rf.com
Die Initiative von SPD und Grünen im Landtag, bei der geplanten Einführung einer Verkehrsinfrastrukturgesellschaft des Bundes die Interessen der Beschäftigen zu schützen und eine versteckte Privatisierung zu verhindern, wird vom Deutschen Gewerkschaftsbund sehr begrüßt. Viele wesentlichen Details sind noch gar nicht geklärt. Daher muss eine Privatisierung der Autobahnen durch die Hintertür auf jeden Fall verhindert werden.
Zur Pressemeldung

Nie­der­sach­sen-Ta­rif: Im An­satz rich­tig, aber nicht mu­tig ge­nug
Colourbox.de
Ministerpräsident Stephan Weil und Finanzminister Peter-Jürgen Schneider haben einen Vorschlag für ein Steuerentlastungsmodell vorgelegt. Für den DGB geht das Reformmodell nicht weit genug. Die Entlastung der niederen und mittleren Einkommen springt zu kurz, Spitzenverdiener werden weiterhin nicht ausreichend zur Finanzierung des Staates herangezogen.
Zur Pressemeldung

Steu­er­schät­zung: Mehr­ein­nah­men für Zu­kunft­s­in­ves­ti­tio­nen nut­zen!
N.Schmitz/pixelio.de
Dem Land stehen in den kommenden fünf Jahren voraussichtlich 1,1 Milliarden mehr an Einnahmen zur Verfügung. Der DGB setzt sich dafür ein, die neuen finanziellen Spielräume konsequent zu nutzen. Denn Niedersachsen braucht wachstumsfördernde Ausgaben und sinnvolle Investitionen. Es ist nachhaltiger, heute zu investieren als morgen mit weit höheren Kosten zu reparieren.
Zur Pressemeldung

DGB-Film­preis 2017
DGB
Der DGB-Preis für gesellschaftlich engagierten Film feiert in diesem Jahr Jubiläum: Er wird schon zum 20. Mal verliehen. Das Preisgeld geht an die Regie des Films, der die beste Bewertung des Publikums erhält. Also: Gehen Sie in die Kinos und entscheiden Sie mit! Herzlich eingeladen sind Sie auch zu Filmgespräch, Empfang und Gala im Rahmen des Internationalen Filmfestes Emden-Norderney.
weiterlesen …

DGB for­dert mehr Be­schäf­ti­gung von schwer­be­hin­der­ten Men­schen
Colourbox
Zum europäischen Protesttage zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung fordert der DGB in Niedersachsen die Unternehmen auf, die Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt deutlich zu verstärken. Menschen mit Behinderung sind sehr viel häufiger und länger als nichtbehinderte Menschen arbeitslos. Und das obwohl sie im Durchschnitt bessere Bildungsabschlüsse vorweisen können.
Zur Pressemeldung

Ein­drücke vom 1. Mai 2017
DGB
Ein Rückblick auf die DGB-Veranstaltungen zum Tag der Arbeit 2017: Fotos von den Kundgebungen in Bremerhaven, Göttingen, Hannover, Hildesheim und Salzgitter. Zu sehen gibt es kämpferische Reden, solidarische Botschaften und bunte Aktionen.
zur Fotostrecke …

Wir sind viele. Wir sind eins.
51.000 Men­schen de­mons­trie­ren für so­zia­le Ge­rech­tig­keit am Tag der Ar­beit
DGB
51.000 Menschen haben sich an den 77 Veranstaltungen des DGB zum Tag der Arbeit in Niedersachsen beteiligt. Unter dem Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“ setzten sie ein klares Signal für mehr soziale Gerechtigkeit. Besonders gut besucht waren die Kundgebungen in Hannover, Braunschweig und Salzgitter.
Zur Pressemeldung

DGB und Lan­des­re­gie­rung ver­ein­ba­ren Ver­bes­se­run­gen bei der Be­sol­dung in Nie­der­sach­sen
ver.di
DGB und Landesregierung haben sich darauf verständigt, dass die Besoldung in Niedersachsen wesentliche Elemente des Tarifergebnisses widerspiegelt. Konkret wird ein tabellenwirksamer Mindestbetrag in Höhe von 75 Euro eingeführt. Damit konnten die Gewerkschaften eine wichtige soziale Komponente erzielen.
Zur Pressemeldung

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT